Benn: Schöne Jugend

Gottfried Benns „Schöne Jugend“ ist ein expressionistisches Gedicht.

  • Laube, Nest –> Geborgenheit
  • Schön kam der Tod –> Wertung des lyrischen Ichs
  • Sprecherhaltung thematisieren – vgl. [1]:

„Gottfried Benn wurde von seinem Freunden auch als „Der Medizyniker“ bezeichnet. Dass Benn ein Zyniker und Mediziner zugleich war, lässt sich hier zweifellos ablesen. Als Mediziner hatte Benn auch praktische Erfahrungen mit Leichen machen müssen. Seine Routine und Abgestumpftheit mit dem Thema Tod und seiner zynischen Art, erkennt man an dem für uns gefühllosem, respektlosem und entwürdigendem Umgang mit der Leiche. Es drängt sich für den Leser der Verdacht auf, dass der Ich-Sprecher in dem Gedicht „Schöne Jugend“ einen gewissen Hang zur Morbidität und Sadismus hatten. Der Sprecher schildert seine Beschreibungen in einem Zustand von Abscheu und Ekel, aber auf der anderen Seite auch einer gewissen Faszination.“

Schiller: Kabale und Liebe

Friedrich Schillers „bürgerliches Trauerspiel“ Kabale und Liebe ist ein Stück aus der Zeit des Sturm und Drang.

Hier findet ihr zu jedem Akt oft gute Interpretationsansätze: [1]

Hier findet ihr eine weitere Handlungsübersicht sowie zahlreiche weitere Seiten zu Interpretation, Charakterisierung der Hauptpersonen, Hintergründe etc.: [2]

Übersicht über die Handlung nach dem Dramenmodell von Gustav Freytag: http://digitale-schule-bayern.de/dsdaten/18/474.pdf

Interpretation einer Dramenszene

Die Interpretation einer Dramenszene ist der Spezialfall einer Interpretation. Sie wird auch oft Szenenanalyse genannt. Die Wörter Analyse und Interpretation sind hierbei meist synomym verwendet.

Hinweise und Anleitungen:

Beispiel:

Interpretation

Die Interpretation eines Textes ist eine der Hauptaufgabenstellungen im Unterricht.

Die Interpretation ist sowohl eine Aufgabenart (dann nennt man den Text, der abgegeben wird, Interpretation), im engeren Sinne ist es aber nur der Teil der Aufgabenart „Interpretation“, der wirklich zu deutenden Aussagen kommt.

Grundlage einer Interpretation ist die Analyse eines Textes (Achtung: manche Autoren setzen beide Begriffe gleich).

Ziel ist die Annäherung an einen Text, die Erarbeitung eines tieferen Verständnisses und das Gewinnen neuer Einsichten. Zudem wird der Text in der Regel kontextualisiert, das heißt in Beziehung gebracht zu anderen Werken, zum Autor, zur Zeit, zur Geschichte, zur Strömung/Epoche usw.

Grundlegende Materialien:

Sonderfälle sind: